Unsere Bienenvölker stehen auf unseren eigenen Streuobstwiesen im Biosphärenreservat Schwäbische Alb.

Wir betreiben eine naturnahe Imkerei ganz nach dem Motto " So viel wie Nötig - so wenig wie Möglich Eingriffe ".

 

Schon gewusst ?

Die mit Abstand wichtigste Leistung der Bienen ist die Bestäubung von Nutz- und Blühpflanzen : Ohne ausreichend

Bienenvölker gibt es kein Gemüse, kein Obst und keine Blumen !


Kleine Honigkunde

 

Unsere Bienen produzieren im Jahresverlauf:

 

Streuobstblütenhonig:                                           Ein heller Honig mit einem leicht würzigen Geschmack, etwas nach Apfel

                                                                                      riechend. Wird etwas schneller fest, da oft ein wenig Raps mit dabei ist.

                                                                                      Dieser Honig ist für die Allergie Hyposensibilisierung geeignet.

 

Rapshonig:                                                                Ein weißer bis leicht gelblicher Honig, der nur feincremig gerührt Angeboten

                                                                                     werden kann, da er innerhalb weniger Tage fest wird. Er ist sehr süß und sehr

                                                                                     feinkristallin. Das Cremigrühren ist ein kontrolliertes festwerden, wobei der

                                                                                     Honig bis zu 2 Wochen täglich mehrmals gerührt wird.

 

Lindenhonig:                                                           Ein heller, grünlicher Honig mit einem ganz leichten "Arzneigeschmack".

                                                                                     Sehr Gesund bei Erkältungskrankheiten da er die Wirkstoffe der Lindenblüte enthält.

 

Waldhonig:                                                               Ein dunkler, leicht malziger Honig mit einem blumigen Beigeschmack.

                                                                                     Dieser kommt von unseren besonderen Standorten am Albrand mit seinen

                                                                                     vielen Buchen.

 

Sommerblütenhonig:                                             Die ganze Blütenpracht des Sommers im Glas eingefangen. Ein hocharomatisch

                                                                                     blütig schmeckender Honig.

 

Von Kollegen bekommen wir auch ab und zu  Robinienhonig, Kastanienhonig und Tannenhonig.

 

Schon gewusst ?

 

Das Festwerden von Honig - wir sprechen von kandieren oder kristallisieren - ist ein völlig normaler Vorgang welcher

JEDER Honig durchläuft. Bei manchen Honigsorten wie Raps geht dies sehr schnell innerhalb 2-3 Tagen, bei anderen wie dem

Weißtannenhonig dauert es mehrere Monate bis Jahre. In jedem Fall ist der Vorgang der Kandierung ein absolutes

QUALITÄTSMERKMAL des Honigs und zeigt Ihnen als Verbraucher, das der Honig nie wärmebehandelt und somit

zerstört wurde.

 

Ein weitere Merkmal allerhöchster Qualität ist der Aufdruck : " Deutscher Imkerhonig " auf Ihrem Honigglas,

denn nur wirklich aus Deutschland stammender Honig darf (und muss) diese Bezeichnung tragen.

Die deutschen Honiggesetze sind die strengsten der Welt, somit können Sie in Deutschland bedenkenlos

jedem meiner Imkerkollegen, die diesen Aufdruck auf ihrem Honigglas führen, vertrauen.

 

Honig mit der Bezeichnung "Aus EU und nicht EU Ländern" ist Importhonig und kommt vorwiegend aus China !

Dieser wird oft Wärmebehandelt um eine gute Fließfähigkeit, z.B. in Quetschflaschen, zu erreichen.

 

Vorsicht ! :

Honig ist extrem Wärmeempfindlich. Bei Temperaturen ab 40 Grand werden die wertvollen Inhaltsstoffe

des Honigs zerstört. Festen Honig kann man ganz leicht in einem Wasserbad mit warmen Wasser oder auf der

Heizung wieder auftauen: Faustregel: Man sollte noch mit der Hand an die Wärmequelle fassen können ohne

sich weh zu tun !